Qualität verpflichtet – eine Initiative von Elektriker.org
 

Wie funktioniert Elektriker.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Elektriker in Dortmund

Über 100 Ergebnisse

Fachbetriebe

Wie funktioniert Elektriker.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Elektriker in Dortmund: Deutscher Meister des Strukturwandels

Dortmund bietet den Experten der Elektrik und Elektronik einen vielfältigen Arbeitsraum. Die ersten Siedlungsspuren lassen die Annahme zu, dass hier bereits vor 1.100 Jahren Menschen lebten. Im Jahr 990 erhielt die Stadt das Marktrecht. Seit dem 11. Jahrhundert gilt Reinoldus als der Schutzpatron der Stadt. Eine quälend lange Fehde der Stadt mit den Grafen von der Mark und dem Erzbischof von Köln endete 1389 Zugunsten Dortmunds. Über den Dreißigjährigen Krieg verlor der Ort mehr und mehr an Einwohnern und Bedeutung. Mitte des 19. Jahrhunderts fing man mit dem Abbau und der Förderung von Kohle an. Zudem wurde Dortmund zu einem Zentrum der Stahlindustrie. Diese Industriebranchen forderten schon früh eine zuverlässige Infrastruktur des Schienenverkehrs, was Dortmund bis heute zum wichtigsten Verkehrsknotenpunkt des Ruhrgebietes macht.

Eine harte Probe für die Region

Für Elektriker gibt es in Dortmund allerorten zu tun. Die Region ist nach wie vor von der Kohle- und Stahlindustrie geprägt. Doch wurde durch die Fusion der Krupp-Hoesch AG und der Düsseldorfer Thyssen Stahl AG im Jahr 1997 ein Strukturwandel eingeleitet, der den Wirtschaftsstandort Dortmund auf eine harte Probe stellte. Stilllegungen und Schließungen von Industrieanlagen waren die Folge. Heute hat sich die Region erholt und ihre Chance in der Neuansiedlung weiterer Branchen erkannt. So werden Elektrotechniker gerade im Anlagen- und Maschinenbau benötigt sowie bei der Entwicklung und Wartung der hier eingesetzten Automatisierungstechnik. Auch im Chemieanlagenbau werden Fachleute für Elektronik benötigt, um auch die Sicherheitstechnik nach neusten Maßstäben zu optimieren.

Die Qualität des Wandels

Viele Elektriker sind in Dortmund zudem auch im Finanz- und Versicherungssektor tätig. Von ihnen werden Telekommunikation- und Datennetz eingerichtet und betreut. In Branchen der Informationsverarbeitung sind darüber hinaus zahlreiche IT-Systemelektroniker beschäftigt. So ist in Dortmund mit dem Hauptsitz der adesso AG eines der wichtigsten IT-Beratungs und Systemintegrationsunternehmen angesiedelt.

Zudem liefert auch das nahe der Universität entstandene Technologiezentrum vielen Elektronikern Arbeit. Auch der hieran angrenzende Technologiepark mit ca. 230 Firmen und 8.500 Beschäftigten bietet Spezialisten für Elektroarbeiten weitreichende Tätigkeitsfelder. Weiterhin bietet auch das dortmund-project zahlreiche Arbeitsplätze für Elektriker. Hier versucht die Stadt und die Thyssen Krupp AG durch die Etablierung von Leitbranchen – wie Mikrosystemtechnologie, Informations- und Telekommunikationstechnik und Logistik – die Beschäftigungslücke des Strukturwandels zu schließen.

Sie sind auf der Suche nach einem Elektriker in Dortmund? Auf Elektriker.org finden Sie Fachleute aus Ihrer direkten Region, die Sie kompetent beraten. Lassen Sie sich noch heute unverbindlich Angebote zu Ihrem persönlichen Anliegen erstellen!