Qualität verpflichtet – eine Initiative von Elektriker.org
 

Wie funktioniert Elektriker.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Elektriker in Karlsruhe

Über 100 Ergebnisse

Fachbetriebe

Wie funktioniert Elektriker.org?

Video-icon
Kurz erkärt in 50 Sekunden. Jetzt Video ansehen »

Elektriker in Karlsruhe arbeiten in der Internethauptstadt Deutschlands

Karlsruhe ist mit den knapp 295.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberg. Der Stadtkreis grenzt im Norden, Osten und Süden an den Landkreis Karlsruhe an. Im Westen bildet der Rhein eine natürliche Grenze zum benachbarten Bundesland Rheinland-Pfalz. Auf einer Fläche von etwa 173 km² wird die Stadt in 27 Stadtteile gegliedert, die wiederum aus insgesamt 65 Stadtvierteln bestehen. Karlsruhe wird auch als Residenz des Rechts bezeichnet, da hier seit Anfang der 1950er Jahre sowohl der Bundesgerichtshof als auch das Bundesverfassungsgericht ansässig sind. Überdies ist die Stadt eine wichtige IT-Region und wurde im Jahr 2003 zur „Internethauptstadt Deutschlands“ gewählt. Karlsruhe gehört zu den führenden Innovationsstandorten und beschäftigt rund 36.000 Mitarbeiter aus der Region, darunter auch Elektriker, in der IT-Branche.

Elektriker in Karlsruhe: IT-Region mit Deutschlands größtem Rechenzentrum

Am 02. August 1984 empfing und sendete der Karlsruher Internetpionier Werner Zorn von der Universität aus die erste E-Mail Deutschlands an die US-amerikanische Plattform CSNet zur Kommunikation von Wissenschaftlern im Bereich der Elektronik. 1987 entstand in Karlsruhe außerdem die erste Internetverbindung zur Volksrepublik China. Viele Elektriker sind heute innerhalb des Fachgebietes der Informationstechnik bei der United Internet AG beschäftigt, die das größte Rechenzentrum Europas an der Universität Karlsruhe betreibt und unter den Marken GMX, WEB.de und 1&1 bekannt ist. Hier findet die Organisation von 40% der gesamten deutschen Websites statt, infolgedessen gründeten sich eine Vielzahl von Internet- und Telekommunikationsfirmen rund um die Universität.

Das im Oktober 2009 gegründete Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist ein Zusammenschluss der Universität Karlsruhe und dem Forschungszentrum Karlsruhe und durchaus vergleichbar mit dem MIT in Boston, Massachusetts. Das KIT gliedert sich in elf verschiedene technische Fakultäten, an denen angehende Elektroniker in Karlsruhe studieren können. Hier befindet sich zum Beispiel die Informations- und Elektrotechnik-Fakultät mit dem Schwerpunkt Mobilitätssysteme oder die Fakultät der Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften mit dem Fokus auf Energie.

Die späteren Tätigkeitsfelder umfassen eine Fülle verschiedener Branchen. Neben den klassischen Bereichen wie Elektrotechnik, Telekommunikation oder Maschinenbau, sind Ingenieure von Elektrobetrieben in Karlsruhe zunehmend auch in der Automobilbranche, der Verkehrsleittechnik sowie der chemischen Industrie und Medizintechnik beschäftigt. Zu ihnen gehören in den letzten Jahren auch immer mehr Frauen, die ihre Zukunft in der Elektro- und Informationstechnik sehen.

Sie sind auf der Suche nach qualifizierten Elektrikern in Karlsruhe? Auf Elektriker.org finden Sie Fachleute direkt aus Ihrer Region, die Sie kompetent beraten. Lassen Sie sich noch heute Angebote erstellen!